Edelsteine

Smaragd



Der hellgrüne Edelstein der Familie der Beryllminerale.


Smaragde aus Kolumbien: Smaragde in einer Kalzit-Schiefer-Matrix aus der Mine Coscuez, Muzo, Kolumbien. Der wohlgeformte Kristall mit einer attraktiven bläulich-grünen Farbe ist etwa 1,1 Zentimeter groß. Probe und Foto von Arkenstone / www.iRocks.com.

Inhaltsverzeichnis


Was sind Smaragde?
Smaragdgrüne Farbe
Der Name "Yellow Emerald" ist falsch
Klarheit, Behandlungen und Haltbarkeit
Geologisches und geographisches Vorkommen
Emerald Mining in den Vereinigten Staaten
Trapiche Smaragde
Synthetischer Smaragd
Imitation Smaragde und alternative Steine

Was sind Smaragde?

Smaragde sind edelsteinartige Exemplare der Familie der Beryllminerale mit einer kräftigen, deutlich grünen Farbe. Sie kommen in magmatischen, metamorphen und sedimentären Gesteinen an wenigen Orten weltweit vor.

Smaragde gehören seit über 5000 Jahren zu den begehrtesten und wertvollsten Farbsteinen. Antike Zivilisationen in Afrika, Asien und Südamerika entdeckten unabhängig voneinander Smaragde und machten sie zu einem Edelstein von höchster Wertschätzung. In den USA und vielen anderen Ländern dient Smaragd als Geburtsstein für Menschen, die im Monat Mai geboren wurden.

Smaragd bildet heute zusammen mit Rubin und Saphir die "großen Drei" der farbigen Steine. Die "großen Drei" erzeugen mehr wirtschaftliche Aktivität als alle anderen farbigen Steine ​​zusammen. Im Jahr 2015 übertraf der Wert der in die USA importierten Smaragde den Wert aller farbigen Steine ​​außerhalb der "Big Three".

Smaragde aus Russland: Fotografie von Smaragdkristallen im Glimmerschiefer von der Malyshevskoye-Mine, Swerdlowsk-Region, Süd-Ural, Russland. Der große Kristall ist etwa 21 Millimeter lang. Fotografieren

Physikalische Eigenschaften von Smaragd

FarbeEine deutlich grüne Farbe, die zwischen bläulichem Grün und leicht gelblichem Grün liegt. Steine ​​mit einem hellen Ton oder einer niedrigen Sättigung sollten "grüner Beryll" anstelle von Smaragd genannt werden.
KlarheitNahezu jeder natürliche Smaragd weist sichtbare Merkmale auf, die Einschlüsse, oberflächliche Brüche oder geheilte Brüche sein können. Behandlungen zum Füllen der Frakturen mit Ölen, Wachsen, Polymeren, Flussmitteln und anderen Materialien, um deren Sichtbarkeit zu verringern, sind seit Hunderten von Jahren üblich.
LüsterGlaskörper
DurchsichtigkeitTransparent bis durchscheinend
SpaltungEine Richtung der unvollständigen Spaltung
HaltbarkeitSmaragd ist sehr hart, aber fast alle Proben haben Einschlüsse und oberflächliche Brüche, die ihre Haltbarkeit beeinträchtigen.
Mohs-Härte7,5 bis 8
Spezifisches Gewicht2,7 bis 2,8
Chemische ZusammensetzungSein3Al2(SiO3)6
Die grüne Farbe des Smaragds wird durch Spuren von Chrom oder Vanadium verursacht.
KristallsystemSechseckig. Oft als prismatische Kristalle.

Smaragdgrüne Farbe

Beryll, dessen Mineral Smaragd eine Sorte ist, hat eine chemische Zusammensetzung von Be3Al2(SiO3)6. In reinem Zustand ist Beryll farblos und als "Goshenit" bekannt. Spuren von Chrom oder Vanadium im Mineral führen dazu, dass es eine grüne Farbe entwickelt. Spuren von Eisen färben den Smaragd je nach Oxidationsstufe bläulich grün oder gelblich grün.

Smaragd wird durch seine grüne Farbe definiert. Um ein Smaragd zu sein, muss ein Exemplar eine deutlich grüne Farbe haben, die von bläulich grün über grün bis leicht gelblich grün reicht. Um ein Smaragd zu sein, muss das Exemplar auch eine satte Farbe haben. Steine ​​mit schwacher Sättigung oder hellem Ton sollten "grüner Beryll" genannt werden. Wenn die Farbe des Berylls grünlich blau ist, dann ist es ein "Aquamarin". Wenn es grünlich gelb ist, ist es "Heliodor".

Diese Farbdefinition sorgt für Verwirrung. Welche Farbton-, Ton- und Sättigungskombinationen sind die Trennlinien zwischen "grünem Beryll" und "Smaragd"? Fachleute im Edelstein- und Schmuckhandel können sich nicht darüber einigen, wo die Linien gezogen werden sollen. Einige glauben, dass der Name "Smaragd" verwendet werden sollte, wenn Chrom die Ursache für die grüne Farbe ist, und dass mit Vanadium gefärbte Steine ​​"grüner Beryll" genannt werden sollten.

Das Nennen eines Edelsteins als "Smaragd" anstelle eines "grünen Beryl" kann einen signifikanten Einfluss auf seinen Preis und seine Marktfähigkeit haben. Diese "Farbverwirrung" besteht in den Vereinigten Staaten. In einigen anderen Ländern wird jeder Beryll mit einer grünen Farbe - egal wie schwach - als "Smaragd" bezeichnet.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie einen "Smaragd" kaufen. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Edelstein erhalten, der eine satte grüne Farbe anstelle eines "grünen Berylls" hat. Das Kaufen von einer Website, auf der Personen außerhalb der USA als Drittanbieter auftreten und Fotos möglicherweise keine repräsentative Farbe haben, kann besonders riskant sein.


Der Name "Yellow Emerald" ist falsch

Per Definition sind Smaragde edelsteinartige Exemplare der Familie der Beryllmineralien mit einer satten, deutlich grünen Farbe. Aus diesem Grund ist es unangebracht, den Namen "Smaragd" zu verwenden, wenn ein Beryll einer anderen Farbe vermarktet wird.

Die Federal Trade Commission veröffentlicht eine Reihe von Leitfäden für die Schmuck-, Edelmetall- und Zinnindustrie. Sie verwenden "gelber Smaragd" als Beispiel für einen falschen Namen, der bei der Verwendung im Marketing "unfair", "irreführend" und "irreführend" sein kann (die hier in Anführungszeichen stehenden Wörter stammen direkt aus der FTC-Anleitung für Juweliere). Mehr Infos hier.

Wenn Sie einen "gelben Smaragd" kaufen möchten, ist es möglicherweise eine gute Idee, ihn mit einem gleichwertigen Material zu vergleichen, das ordnungsgemäß als Heliodor oder gelber Beryll vermarktet wird. Heliodor ist ein wunderschönes Juwel. Es verkauft sich für viel weniger als Smaragd und es leidet normalerweise nicht unter den Haltbarkeits- und Klarheitsproblemen, die bei Smaragden üblich sind.

Smaragd aus Sambia: Smaragdkristall aus der Smaragdmine Kagem, Sambia, auf einer Matrix aus Quarz- und Glimmerschiefer. Dieses Exemplar ist ungefähr 6,5 cm hoch und hat die blaugrüne Farbe und den mittelschwarzen Ton, die in vielen in Sambia abgebauten Smaragden üblich sind. Probe und Foto von Arkenstone / www.iRocks.com.

Klarheit, Behandlungen und Haltbarkeit

Smaragd hat eine Mohs-Härte von 7,5 bis 8, was normalerweise für Schmuckzwecke eine sehr gute Härte darstellt. Die meisten Smaragde enthalten jedoch zahlreiche Einschlüsse oder oberflächliche Brüche. Dadurch kann der Edelstein geschwächt, brüchig und bruchempfindlich werden.

Dies sind erwartete Eigenschaften von Smaragd. Es ist selten, einen Smaragd zu finden, der keine Einschlüsse und oberflächlichen Brüche aufweist, die mit bloßem Auge sichtbar sind. Bei geringer Vergrößerung sollen die meisten Smaragde einen "Garten" von Einschlüssen haben.

Um das Aussehen zu verbessern, werden die meisten geschnittenen Smaragde mit Ölen, Wachsen, Polymeren oder anderen Substanzen behandelt, die in die Frakturen eindringen und diese weniger auffällig machen. Obwohl diese Behandlungen das Aussehen verbessern können, verbessern sie oft nicht die Haltbarkeit des Edelsteins und können sich mit der Zeit verfärben oder verschlechtern.

Mit diesen Informationen sollte Smaragd als zerbrechlicher Stein betrachtet werden, der am besten zu besonderen Anlässen und nicht täglich als Ringstein getragen wird. Emerald eignet sich besser für Ohrringe und Anhänger, die normalerweise weniger Stößen und Abrieb ausgesetzt sind als Ringe und Armbänder. Einstellungen, die den Stein schützen, sind viel sicherer als diejenigen, bei denen der Stein Stößen und Abrieb ausgesetzt ist.

Die Reinigung der Smaragde sollte sorgfältig erfolgen. Durch Dampf- und Ultraschallreinigung können Öle und andere Behandlungen zum Füllen von Brüchen entfernt werden. Ein leichtes Waschen in warmem Wasser mit einer milden Seife ist sicherer für die Reinigung und sollte nur bei Bedarf durchgeführt werden.

Smaragd Importe: Diese Grafik zeigt die Beliebtheit von Smaragden in den Vereinigten Staaten. Die Torte repräsentiert alle farbigen Steine, die 2015 auf der Grundlage des Dollarwerts in die USA eingeführt wurden. Als einzelne Edelsteinsorte hat Smaragd den größten Anteil an der Torte. Smaragde im Wert von mehr Dollars wurden importiert als jeder andere farbige Stein. Smaragde im Wert von mehr Dollars wurden importiert als Rubin und Saphir zusammen. Daten aus dem USGS Minerals Yearbook, März 2018. 1

Edelstein-Importwert: Diese Grafik zeigt die Menge und den Wert von Diamanten, Smaragden, Rubinen, Saphiren und anderen farbigen Steinen, die im Jahr 2015 in die Vereinigten Staaten eingeführt wurden. Diese Grafik zeigt, dass Smaragd auf der Grundlage des geschnittenen, aber nicht festgelegten Werts der wichtigste Edelsteinimport für ist die Vereinigten Staaten nach Diamant. Es hat auch einen durchschnittlichen Preis pro Karat, der viel höher ist als Rubin und Saphir. Diese Beträge entsprechen in etwa dem Verbrauch, da die inländische Produktion insgesamt nur einige Millionen Dollar betrug. Daten aus dem USGS Minerals Yearbook, März 2018. 1

Geologisches und geographisches Vorkommen

Beryll ist ein seltenes Mineral mit einer chemischen Zusammensetzung von Be3Al2(SiO3)6. Es ist selten, weil Beryllium ein Element ist, das in sehr geringen Mengen in der Erdkruste vorkommt. Es ist ungewöhnlich, dass genug Beryllium an einem Ort vorhanden ist, um Mineralien zu bilden. Darüber hinaus unterscheiden sich die Bedingungen, unter denen Beryllium in erheblichen Mengen vorhanden ist, von den Bedingungen, unter denen Chrom und Vanadium, die Quelle der smaragdgrünen Farbe, erwartet werden. Deshalb ist Smaragd selten und nur an wenigen Stellen zu finden.

Heute stammt der größte Teil der Smaragdproduktion aus vier Herkunftsländern: Kolumbien, Sambia, Brasilien und Simbabwe. Diese Länder produzieren zuverlässig kommerzielle Mengen an Smaragden. Geringfügige Produktionsmengen oder unregelmäßige Produktion stammen aus Madagaskar, Nigeria, Afghanistan, Pakistan, Kanada, Russland und einigen anderen Ländern.

Ab etwa 2015 wurden erhebliche Mengen Smaragd mit außergewöhnlicher Farbe und Klarheit aus Äthiopien exportiert. Ein Leitartikel auf der JCK-Website spekulierte, dass diese äthiopischen Smaragde der größte Juwelenfund seit 100 Jahren sein könnten. 2

Obwohl die Bedingungen für die Bildung von Smaragd sehr unwahrscheinlich sind, wurde der Edelstein in einer Vielzahl von Gesteinsarten gefunden. In Kolumbien, dem Land, das die meisten Smaragde der Welt geliefert hat, sind schwarzer organischer Schiefer und kohlenstoffhaltiger Kalkstein, beides Sedimentgesteine, die Erze für viele Smaragdvorkommen. Es wird angenommen, dass der Schiefer die Quelle von Chrom ist und dass das Beryllium von aufsteigenden Flüssigkeiten geliefert wurde.

Viele der Smaragdvorkommen der Welt haben sich in Bereichen der Kontaktmetamorphose gebildet. Ein Granit-Magma kann als Berylliumquelle dienen, und in der Nähe befindlicher kohlenstoffhaltiger Schiefer oder Gneis können als Chrom- oder Vanadiumquelle dienen. Diese Smaragde bilden sich normalerweise in Schiefer oder Gneis oder am Rand eines nahe gelegenen Pegmatits. Mafic- und Ultramafic-Gesteine ​​können auch als Quellen für Chrom oder Vanadium dienen.

Smaragde werden selten aus Schwemmlandvorkommen abgebaut. Smaragd ist normalerweise ein gebrochener Stein, der nicht die alluviale Beständigkeit besitzt, um große Entfernungen von seiner Quelle zu bewahren. Smaragd hat auch ein spezifisches Gewicht von 2,7 bis 2,8, was sich nicht wesentlich von Quarz, Feldspat und anderen in Flusssedimenten vorkommenden Materialien unterscheidet. Es konzentriert sich daher nicht mit Körnern hoher Dichte, die im Strom abgesondert und durch Placer-Mining leichter gewonnen werden.

Smaragd aus North Carolina: Ein Exemplar des Crabtree-Pegmatits aus dem Westen von North Carolina. Dieser granitische Pegmatit füllte einen zwei Meter breiten Bruch, der entlang der Bruchwände Smaragd und in der Mitte gelben Beryll enthielt. Es wurde zwischen 1894 und den 1990er Jahren von Tiffany and Company und einer Reihe von Eigentümern für Smaragde abgebaut. Es wurden viele feine, klare Smaragde hergestellt, aber der größte Teil des smaragdhaltigen Gesteins wurde als "Smaragdmatrix" zum Platten- und Cabochonschneiden verkauft. Die Cabochons zeigten Smaragd- und Turmalinprismen in einer weißen Matrix aus Quarz und Feldspat. Dieses Exemplar ist etwa 7 x 7 x 7 Zentimeter groß und enthält zahlreiche kleine Smaragdkristalle, die bis zu mehreren Millimetern lang und mit Schörl assoziiert sind.

Emerald Mining in den Vereinigten Staaten

In den USA wurden nur sehr wenige Smaragde abgebaut. North Carolina ist seit dem späten 19. Jahrhundert ein sporadischer Produzent von Smaragden in kleinen Mengen aus ein paar winzigen Minen. Die Crabtree Emerald Mine wurde zwischen 1894 und den 1990er Jahren von Tiffany and Company und einer Reihe von Eigentümern betrieben. Es wurden viele feine, klare Smaragde hergestellt, und Tonnen von smaragdhaltigem Pegmatit wurden als "Smaragdmatrix" zum Plattenschneiden und Cabochonschneiden verkauft. Die Cabochons zeigten Smaragd- und Turmalinprismen in einer weißen Matrix aus Quarz und Feldspat. Auf dieser Seite ist ein Exemplar des Crabtree-Pegmatits abgebildet.

North American Emerald Mines betreibt eine kleine Mine in der Nähe von Hiddenite, North Carolina. Zwischen 1995 und 2010 wurden über 20.000 Karat Smaragde hergestellt, darunter ein 1,869 Karat langer Kristall, der sich heute im Houston Museum of Natural Science befindet und einen Wert von 3,5 Millionen US-Dollar hat. Ein Steinbruch auf demselben Grundstück wird von Mitarbeitern betrieben, die auf Anzeichen von hydrothermalen Adern und Taschen achten, die manchmal Smaragd enthalten. Es ist eine der wenigen Edelsteinminen der Welt, die den Country Rock verkauft. 3

Trapiche Emerald: Eine Fotografie eines Trapiche-Smaragdkristallabschnitts. Das grüne Material ist Smaragd und das Schwarze sind Partikel der schwarzen Schiefermatrix, die während des Kristallwachstums eingeschlossen wurden. Diese Fotografie von Luciana Barbosa wird hier unter einer Creative Commons-Lizenz angezeigt.

Trapiche Smaragde

Trapiche-Smaragde sind eine seltene Smaragdsorte, die eine sechsseitige, in Zonen aufgeteilte Morphologie aufweist. Einschlüsse ihrer schwarzen Schiefermatrix trennen die Wachstumssektoren des Kristalls. (Siehe nebenstehendes Foto.) Ein Querschnitt durch die Trapichekristalle, der senkrecht zur c-Achse ihres zentralen Kerns geschnitten ist, ähnelt einem Rad mit sechs Speichen. 4

Trapiche-Smaragde kommen gelegentlich in einigen Minen an der Westflanke des östlichen kolumbianischen Kordillerbeckens vor. Es wird angenommen, dass sie sich bilden, wenn ein Flüssigkeitsüberdruck, gefolgt von einer plötzlichen Dekompression, eine schnelle Kristallisation des Smaragds verursacht. Während dieses schnellen Kristallwachstums werden Partikel der Schwarzschiefermatrix zwischen den sechs Wachstumssektoren der Smaragdkristalle eingefangen. Dies ist der Ursprung der sechs schwarzen Speichen des Rades.


Synthetischer Smaragd: Die Materialien auf diesem Foto sind von Chatham im Labor hergestellte oder synthetische Smaragde. Links ein facettierter synthetischer Smaragd mit einem Gewicht von 0,23 Karat und einer Größe von 5,1 x 3,0 Millimeter. Auf der rechten Seite befindet sich ein synthetischer Smaragdkristall mit einem Gewicht von 2,0 Karat und einer Größe von 8,1 x 6,1 x 4,9 Millimetern.

Nachweis der synthetischen Herkunft: Die mikroskopische Untersuchung ist die beste Methode, um synthetische Smaragde von natürlichen Smaragden zu trennen. Das Foto oben zeigt eine Wachstumszone vom Chevron-Typ in einem synthetischen Smaragd, der nach der Hydrothermalmethode gezüchtet wurde.

Synthetischer Smaragd

Die ersten synthetischen Smaragde wurden Mitte des 19. Jahrhunderts hergestellt, aber erst in den 1930er Jahren begann Carroll Chatham mit der Herstellung von synthetischem Smaragd in kommerziellen Mengen. Mit dem Beginn der kommerziellen Produktion kam ein stetiger Vorrat an synthetischen Smaragden auf den Markt. Bis heute haben mehrere Unternehmen, darunter Chatham Created Gems, Gilson, die Kyocera Corporation, Lennix, die Seiko Corporation, die Biron Corporation, Lechleitner und Regency, synthetische Smaragde durch Flussmittel- und hydrothermische Verfahren hergestellt. 1

Synthetische Smaragde, auch Labor-Smaragde genannt, haben die gleiche chemische Zusammensetzung und Kristallstruktur wie natürliche Smaragde. Sie werden neben natürlichen Smaragden in den meisten Juweliergeschäften in den Vereinigten Staaten verkauft. Im Vergleich zu natürlichen Smaragden weisen die Kunststoffe in der Regel eine überlegene Klarheit und ein einheitlicheres Erscheinungsbild auf als Natursteine ​​zu vergleichbaren Kosten.

An synthetischen Smaragden oder synthetischen Steinen jeglicher Art ist nichts auszusetzen - vorausgesetzt, ihre synthetische Herkunft ist dem Käufer eindeutig bekannt. Sie sind einfach eine weitere Option für den Käufer. Viele Verbraucher kaufen synthetische Smaragde und genießen sie, weil sie ein hervorragendes Aussehen bei wesentlich geringeren Kosten erzielen.

Die beiden wichtigsten Tests zur Trennung von natürlichen und synthetischen Smaragden sind Brechungsindex und Vergrößerung. Natürliche Smaragde haben im Allgemeinen einen Brechungsindex, der etwas höher ist als der der meisten hydrothermal hergestellten synthetischen Smaragde und viel höher als der der meisten durch Flussmittel gezüchteten synthetischen Smaragde. Diese Unterschiede sind nicht groß genug, um für wichtige Bestimmungen herangezogen zu werden. Sie können jedoch als wertvoller Indikator dienen.

Die Vergrößerung ist das wichtigste Instrument zur Trennung von natürlichen Smaragden von synthetischen Smaragden. Synthetische Smaragde können oft identifiziert werden, weil sie sichtbare Merkmale enthalten, die ein Produkt der Techniken sind, mit denen sie erzeugt wurden. Hydrothermale synthetische Smaragde können Eigenschaften aufweisen, die Folgendes umfassen: Wachstumszonen vom Chevron-Typ, Nagelkopf-Spicules und kleine Goldeinschlüsse. Im Fluss gewachsene synthetische Smaragde können Eigenschaften aufweisen, die Folgendes umfassen: wispy veil Einschlüsse, winzige Platinkristalle oder parallele Wachstumsebenen. Viele Gemmologen können die meisten synthetischen Smaragde durch mikroskopische Untersuchung schnell identifizieren.

Grüne Edelsteine: Eine Sammlung von grünen facettierten Steinen verschiedener Arten. Die meisten von ihnen sind nicht smaragdgrün. Wenn Sie einen grünen Edelstein wünschen, welchen würden Sie je nach Farbe und Aussehen wählen?
Beginnend in der hinteren Reihe links - der Name des Steins und seine Lokalität, das Karatgewicht und der von uns bezahlte Preis: 1) Chromdiopsid aus Russland, 1,16 Karat (11 USD); 2) grüner Quarz (gefärbt) aus North Carolina, 2,6 Karat (8 USD); 3) grüner Turmalin aus Brasilien, 0,77 Karat (58 USD); 4) Smaragd, hergestellt von Chatham Created Gems, 0,23 Karat (37 USD); 5) Smaragd aus der Crabtree Mine, North Carolina, 0,50 Karat (80 USD); 6) Smaragd aus Kolumbien, 0,53 Karat (112 USD); 7) Tsavorit-Granat aus Tansania, 0,68 Karat (105 USD).
Beachten Sie, dass einige der billigsten Steine ​​frei von sichtbaren Brüchen und offensichtlichen Einschlüssen sind, während teure Smaragde Brüche und Einschlüsse aufweisen, die mit bloßem Auge deutlich sichtbar sind. Manche Menschen haben ein so großes Verlangen nach "Smaragd", dass sie bereit sind, mehr für einen Smaragd zu bezahlen als für einen anderen grünen Stein, der größer, sauberer und attraktiver ist. Kaufen Sie, was Sie mögen!

Smaragd Informationen
1 2015 Minerals Yearbook - Erweiterte Datenveröffentlichung: Gemstones: Donald W. Olson; Die United States Geological Survey; 2018.
2 Der größte Juwelenfund in 100 Jahren ?: Victoria Gomelsky; JCK Online Blog; 16. April 2018.
3 Emeralds: Fred Ward; Fred Ward Gem Books; dritte Edition; 64 Seiten; 2010.
4 Kolumbianische Trapiche-Smaragde: Jüngste Fortschritte im Verständnis ihrer Entstehung, von Isabella Pignatelli, Gaston Giuliani, Daniel Ohnenstetter, Giovanna Agrosì, Sandrine Mathieu, Christophe Morlot und Yannick Branquet; Gemological Institute of America; Gems and Gemology, Band 51, Nummer 3, Seiten 222 bis 259; Herbst 2015.
5 Gems: Ihre Quellen, Beschreibungen und Identifizierung: Michael O'Donoghue; Elsevier; sechste Ausgabe; 873 Seiten; 2006.
6 Edelsteine ​​der Welt: Walter Schumann; Sterling Publishing; fünfte Ausgabe; 320 Seiten; 2013.
7 Smaragde: Ein leidenschaftlicher Leitfaden: Die Smaragde, die Menschen, ihre Geheimnisse: Ronald Ringsrud; Lith Publishing; 382 Seiten; 2009.
8 Rock and Gem: Bonewitz, Ronald L.; Die Smithsonian Institution, Dorling Kindersley Publishing; 360 Seiten; 2008.
9 Große Crabtree-Smaragdmine: Spruce Pine District, Mitchell County, North Carolina, USA; Mindat.org; zugegriffen Juli 2014.
10 Leitfäden für die Schmuck-, Edelmetall- und Zinnindustrie, vorgeschlagene Überarbeitungen; Federal Trade Commission; 16 CFR Part 23, 2015. Link zum Auszug.

Imitation Smaragde und alternative Steine

"Imitationen" sind Materialien, die natürlichen Edelsteinen ähneln und an ihrer Stelle verwendet werden. Sie werden oft speziell hergestellt, um als Ersatz zu dienen. Grünes Glas, synthetischer grüner Spinell, grüner Zirkonia und grüner Yttrium-Aluminium-Granat sind übliche Imitationen, die anstelle von Smaragd verwendet werden.

"Alternative Steine" sind andere Natursteine ​​mit einer grünen Farbe, die von Menschen gekauft werden, die einfach einen grünen Edelstein wollen. Sie mögen es vorziehen, einen Smaragd zu besitzen, aber sie wählen den alternativen Stein stattdessen wegen seines niedrigeren Preises oder anderer Eigenschaften. Chromdiopsid und Chromturmalin sind tiefgrüne Edelsteine, die manche Leute kaufen, wenn sie einen grünen Edelstein wollen. Tsavorit Granat ist ein weiteres Juwel mit einer wunderschönen grünen Farbe. Gefärbter Quarz kann ein schöner Stein zu sehr niedrigen Kosten sein. Auf dem Foto in der Nähe sind einige Beispiele für alternative Steine ​​und synthetischen Smaragd zu sehen. Die beste Regel für den Kauf von Edelsteinen lautet: "Kaufen, was Sie wollen!"

Schau das Video: GReeeN - Smaragd prod. Slick (Juli 2020).